Irish Terrier Symposium 2016

  • Irish Terrier Symposium dieses Jahr mit Irish



    Die Vergabe der Plessefels Trophy haben wir im Jahr 2015 nicht mehr geschafft,
    denn die Räumlichkeiten waren zum Ende des Jahres bereits belegt.
    Leider waren wir diesmal mit der Anmietung zu spät.


    So haben wir kurzerhand das Symposium auf das Valentins Wochenende im Februar 2016 verlegt.
    Es war wieder ein voller Erfolg und ich danke allen die dazu beigetragen haben.



    4_14_02_16_8_16_34.jpeg


    Tagesordnung:


    Ab 14 Uhr Eintreffen der Teilnehmer und Begrüßung mit Kaffee und Kuchen durch das Team Hamacher


    15 Uhr Beginn der Veranstaltung, Einleitung und Überblick Karina Grüttner


    Themen der Veranstaltung:


    Ulrich Merschbrock
    Anatomie als Grundlage für den Rassestandard beim Irish Terrier


    Petra Platen & Hans Grüttner
    Bewegungsabläufe bei der Rasse Irish Terrier


    Claudia Schlegel
    Nachwuchs und Mathematik - ein interaktiver Vortrag
    Bitte hierfür Stift und Schreibmaterial mitbringen :)


    Thomas Zengler
    Ehrung der der Gewinner des Weihnachtsrätsels


    Robert Hache
    Rückblick auf das Plessefels Jahr 2015


    Übergabe der Plessefels Tropy
    Übergabe der Tropy durch Nadja Grimberg an Sonja Metschulat


    Moderation Karina Grüttner




    Die weitere Berichterstattung erfolgt durch:


    588_07_12_14_2_11_05.jpeg


    Familie Käsgen


    deren diesjähriger Bericht mit fototechnischer Ergänzung hier in der Folge veröffentlicht wird. Wir freuen uns schon darauf.



    Vielen Dank dafür!

  • 588_20_02_16_12_45_54.jpeg


    Am 13. Februar 2016 trafen sich zum wiederholten Male mehr als fünfzig Irish Terrierzüchter/-innen, Liebhaber/-innen und Interessenten/-tinnen im Quartier Gudensberg zum alljährlich stattfindenden
    Irish Terrier Symposium.
    Die perfekt organisierte Veranstaltung bot wieder einmal fachkompetente Information durch hochkarätige Vorträge, sowie reichlich Gelegenheit zum Gedankenaustausch der Teilnehmer/-innen und Dozenten/-innen


    Ab 14:00 Uhr füllte sich der Tagungsraum mit den aus ganz Deutschland eintreffenden Teilnehmern/-innen. Die letzten Dekorationen wurden noch platziert.


    588_22_02_16_3_54_43.jpeg


    588_20_02_16_1_04_12.jpeg


    588_20_02_16_3_23_01.jpeg


    588_20_02_16_1_04_42.jpeg


    588_20_02_16_1_04_55.jpeg


    588_20_02_16_1_20_27.jpeg


    588_20_02_16_3_39_42.jpeg


    Begrüßung bei Kaffee und Kuchen :)


    588_20_02_16_1_20_48.jpeg


    588_20_02_16_1_21_04.jpeg


    588_20_02_16_1_21_29.jpeg


    Die letzten technischen Vorbereitungen :D


    588_20_02_16_1_08_20.jpeg


    überwacht von "Mr Dog himself" 8)


    588_20_02_16_1_09_35.jpeg


    sowie die finale Feinabstimmung der Dozenten/-innen.


    588_20_02_16_1_08_59.jpeg


    Wie man sieht, haben alle viel Freude dabei.


    Auch die vierbeinigen Teilnehmer begrüßen sich mehr oder weniger lautstark :-*


    588_20_02_16_1_15_29.jpeg


    588_20_02_16_1_15_09.jpeg


    588_20_02_16_4_17_01.jpeg


    Nachdem jede(r) so sein Plätzchen gefunden hat...


    588_20_02_16_1_23_01.jpeg


    588_20_02_16_1_30_49.jpeg


    588_20_02_16_1_28_46.jpeg 588_20_02_16_1_29_40.jpeg


    588_20_02_16_1_31_22.jpeg


    588_20_02_16_1_23_16.jpeg


    geht es endlich los:


    588_20_02_16_1_32_09.jpeg


    588_20_02_16_1_32_46.jpeg


    Dr. med. vet. Ulrich Merschbrock, Tierarzt aus Heinsberg, 588_20_02_16_1_38_53.jpeg


    referierte über die Anatomie des Irish Terriers.


    588_20_02_16_1_38_43.jpeg


    "Der Irish Terrier erfüllt mit seinem Rassestandard die Idealform eines hochläufigen Hundes mit einem aktiven, lebhaften, geschmeidigen und drahtigen Typus.
    Besprochen wurde diese besondere Anatomie an Hand der Knochen, Gelenken und ihren Idealwinkelungen, der Muskeln und Sehnen als Grundlage für die Körpersilhouette und Kraft, gepaart mit Anmut und Schnelligkeit.
    In diesem Vortrag wurde mit ausgesuchtem Bildmaterial weiterhin ausführlich berichtet:


    588_20_02_16_1_39_38.jpeg


    588_20_02_16_1_46_39.jpeg


    588_20_02_16_1_47_05.jpeg


    Im Vergleich zu anderen Hunderassen, die durch übertriebene Betonungen ihrer Rassemerkmale bis hin zu Qualzuchten negativ auffallen, sind über den Irish Terrier die Kopfform mit Gebiss-, Ohren- und Lefzenstellungen, Hals und Schulterpartien, der Rumpf mit der Wirbelsäule (Bild der parabolische Bogensehnenbrücke) und die Rückenlinie mit der Rute und dem Rutenansatz besprochen worden, um zu betonen, wie wichtig diese Aspekte für die Zucht eines gesunden Hundes sind.


    588_20_02_16_1_46_14.jpeg


    588_20_02_16_1_47_38.jpeg


    588_20_02_16_1_47_16.jpeg


    Informationen über die Vorhand (dargestellt im Vergleich zu anderen Säugetieren und dem Menschen), die Winkelungen der Schulter für die raumgreifende Vorwärtsbewegung und Abfederung sowie der Rückhand als Bewegungsmotor und Schubauslöser, (Fehl)Stellungen der Vorder- und Hinterläufe und eine Betrachtung über den Körperschwerpunkt, das Lauf- und Stehvermögen.
    Eine kurze Übersicht der Gangarten „Schritt“, „Trab“, „Passgang“ und „Galopp“ rundeten den Vortrag ab."


    588_20_02_16_1_53_34.jpeg


    588_20_02_16_1_53_51.jpeg


    Nach einer kurzen Pause :D588_20_02_16_1_55_41.jpeg


    schloss sich das Thema "Bewegungsabläufe beim Irish Terrier" an, vorgetragen von
    Prof. Dr. med. Petra Platen, Fakultät für Sportwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum, und
    Hans-Erhard Grüttner, Allgemeinrichter für alle FCI-Gruppen.


    588_20_02_16_1_13_09.jpeg


    588_20_02_16_2_19_35.jpeg


    Anhand von Bildern, Grafiken und Videoclips wurden die verschiedenen Gangarten und die unterschiedlichen Bewegungsabläufe verdeutlicht.


    588_20_02_16_2_20_34.jpeg


    588_20_02_16_2_15_48.jpeg


    588_20_02_16_2_16_09.jpeg


    588_20_02_16_2_16_29.jpeg


    588_20_02_16_2_16_42.jpeg


    588_20_02_16_2_20_02.jpeg


    588_20_02_16_2_16_56.jpeg


    588_20_02_16_2_17_05.jpeg


    588_20_02_16_2_17_19.jpeg


    588_20_02_16_2_17_30.jpeg


    Aufmerksame Zuhörer/-innen!


    588_20_02_16_2_25_02.jpeg


    588_20_02_16_4_25_40.jpeg


    588_20_02_16_2_25_55.jpeg 588_20_02_16_2_26_11.jpeg


    588_20_02_16_2_25_32.jpeg


    Sehr interessant war es auch, die Beurteilung des Bewegungsablaufes aus der Sicht des Zuchtrichters zu erfahren.


    588_20_02_16_2_26_22.jpeg


    588_20_02_16_2_26_38.jpeg


    588_20_02_16_2_26_47.jpeg


    588_20_02_16_2_27_08.jpeg


    Die Moderatorin Karina Grüttner leitet über zum dritten Vortrag "Nachwuchs und Mathematik" von Dipl. med. Claudia Schlegel, Allgemeinmedizinerin aus Crimmitschau:


    588_20_02_16_2_35_48.jpeg


    "Begonnen wird mit der gemeinsamen Beurteilung von Welpen im Alter von zehn Wochen nach Rasse-Standardmerkmalen. Was können wir bereits am Welpen erkennen?
    Anhand eines Interviews eines langjährigen Pferdezüchters beschreiten wir gedanklich die Wege zum Zuchterfolg. Ein Züchter braucht eine Vision: “Zu welcher Qualität soll unsere Zucht hingehen?“ Es benötigt viel Ausdauer in der Zucht, erstklassige Gene, engagierten Einsatz des Züchters, auch seine eigenen Tiere auf Zuchtschauen in die Kritik nehmen zu lassen, geplante Tiere für den eigenen Zuchteinsatz in Augenschein zu nehmen und ein eigenes Urteil zu bilden und … Spitzenjungtiere in der eigenen Zucht zu erkennen.


    588_20_02_16_2_36_07.jpeg


    588_20_02_16_2_36_22.jpeg


    Weitere Welpenbilder werden gemeinsam beurteilt. Der Kopf eines jungen Otters erscheint auf der Wand. „Was hat der Künstler sich dabei gedacht…?“
    Die Zuhörer/-innen sollen vorschlagen, wie man aus diesem Jungtier einen standardgerechten Irishkopf formen könnte.
    Als Dank gibt es für die „Zuchtwarte“ einen kleinen Sprachkurs in „Sächsisch“, damit auch fremdsprachige Welpen verstanden werden können.


    588_20_02_16_2_36_58.jpeg


    Anschließend sollen die Zuhörer/-innen ohne Hilfe vier Welpen anhand von Bildern beurteilen und den besten Irish auswählen.
    Gemeinsam, mit Hilfe und wertvollen Hinweisen von Hans Grüttner, wird abschließend jeder Welpe besprochen.
    Ein richterlicher Ratschlag lautet: Sucht nach den guten (!) Punkten am Hund und bewertet ihn danach.
    Stimmt unsere Annahme, dass Standard- Merkmale am Welpen im erwachsenen Hund wiederzufinden sind? Anhand von Foto-Beispielen wird diese These untermauert.
    Zum Abschluss ein Zitat von Antoine de Saint Exupery:


    Wenn du ein Schiff bauen willst,
    so trommle nicht Leute zusammen, um Holz zu beschaffen,
    Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen,
    sondern wecke in ihnen die Sehnsucht
    nach dem weiten, endlosen Meer."


    588_20_02_16_2_56_49.jpeg


    588_20_02_16_2_57_07.jpeg


    Hans Grüttner nutzte die Pause für einen professionellen Blick auf den (sichtlich wenig begeisterten Nachwuchs:


    588_20_02_16_2_57_34.jpeg


    Die anschließende Ehrung der Siegerinnen des großen Irish-Terrier-Rätsels 2015 nimmt Thomas Zengler vor, der langjährige Rätselmeister von Irish-Online 8)


    588_20_02_16_2_58_31.jpeg


    Berit Esser...


    588_20_02_16_2_58_58.jpeg


    Annette Wageringel...


    588_20_02_16_2_59_19.jpeg


    und das Team Scooby haben Fantastisches geleistet und hatten viel Spaß.


    588_20_02_16_2_59_37.jpeg


    588_20_02_16_3_00_14.jpeg


    Ein Dankeschön für die viele Arbeit, die sich der Rätselmeister jedes Jahr macht.


    588_20_02_16_3_11_25.jpeg


    Den Rückblick auf das "Plessefels-Jahr 2015" gab Robert Hache:


    588_20_02_16_3_11_43.jpeg


    An dieser Stelle nur einige Beispiele der zahlreichen Erfolge der Irish-Onliner/-innen im Jahr 2015.


    588_20_02_16_3_12_23.jpeg


    588_20_02_16_3_12_43.jpeg


    588_20_02_16_3_13_07.jpeg


    588_20_02_16_3_13_50.jpeg


    588_20_02_16_3_14_03.jpeg
    And the winner is...


    588_20_02_16_3_14_18.jpeg


    588_20_02_16_3_19_26.jpeg


    Sonja Metschulat kann wirklich Stolz auf diesen Erfolg sein!


    588_20_02_16_3_20_18.jpeg


    Wir gratulieren!!


    Ein neuer Mitbewohner für dieses Jahr!


    588_20_02_16_3_21_42.jpeg


    588_20_02_16_3_20_49.jpeg


    Nach dem Dankeschön an Petra Röder-Hache für die immer prompte Ergebnisberichterstattung...


    588_20_02_16_3_22_05.jpeg


    ...und einem Gläschen Sekt...


    588_20_02_16_3_22_24.jpeg


    588_20_02_16_3_22_50.jpeg


    ...ging's zum gemütlichen Teil gemeinsam in den Hessischen Hof.


    588_20_02_16_3_33_38.jpeg


    Mr. Dog und Plessefels-Siegerinnen unter sich. :-* :-*


    588_20_02_16_3_34_00.jpeg


    588_20_02_16_3_34_16.jpeg


    588_20_02_16_3_34_30.jpeg


    588_20_02_16_3_34_43.jpeg


    588_20_02_16_3_35_01.jpeg


    588_20_02_16_3_35_19.jpeg


    588_20_02_16_3_36_25.jpeg


    588_20_02_16_3_36_40.jpeg


    588_20_02_16_3_36_55.jpeg


    588_20_02_16_3_37_17.jpeg


    588_20_02_16_3_37_27.jpeg


    588_20_02_16_3_37_43.jpeg


    588_20_02_16_3_38_12.jpeg 588_20_02_16_3_38_22.jpeg


    588_22_02_16_3_55_21.jpeg


    Das diesjährige Irish Terrier Symposium war eine gelungene Veranstaltung mit inhaltsvollen Vorträgen, deren Thematik sich hervorragend ergänzte.
    Die zwei- und vierbeinigen Teilnehmer/-innen haben viel zum Gelingen beigetragen.
    Wir hoffen, dass dies nicht die letzte Veranstaltung dieser Art war. Eine Fortsetzung ist unbedingt wünschenswert.


    Whiskey 588_20_02_16_3_58_38.jpeg


    und sein Kamerateam 588_29_01_16_8_25_18.gif

    588_05_05_11_12_01_51.gifDr. Ulf und Inge Käsgen mit Limerick Whiskey von der Emsmühle

    Einmal editiert, zuletzt von Heike Sonnefeld ()