Wanderungen mit Irish-Onlinerinnen und -Onlinern

  • Liebe Leserinnen und Leser,


    vor einiger Zeit hat sich eine wanderfreudige Irish-Online-Gemeinschaft gefunden, die sich einmal jährlich zu einem Wanderevent zusammenfindet. Wir möchten die unterschiedlichen, beeindruckenden Landschaften und Wandermöglichkeiten mit Hunden in Worten, Bildern und Filmen an Sie weitergeben. Wir waren von allen bisher durchgeführten Wanderungen begeistert und mit großer Freude dabei.


    Ihnen wünschen wir viel Spaß beim Bilder- und Filmegucken und vielleicht Nachwandern!


    Heike Sonnefeld
    Redaktion


    Fotos und Kommentare: jeweils Inge und Dr. Ulf Käsgen
    Filmerstellungen: jeweils Petra Löber und Stefan Georgi mit ihrer „Vicco-Zuckerschnutenproduktion“


    Touren:
    1. Kahler-Asten-Steig
    2. Oberhundemer Bergtour
    3. Eibengrat
    4. Ehrbachklamm
    5. Masserberg am Rennsteig

    6. Um den Ellenbogen in deer Hochrhön



    1. Tour: Rundweg Kahler-Asten-Steig, Länge ca. 16 km und 570 hm


    588_12_10_14_5_26_14.jpeg


    Der Wettergott meinte es gut mit uns. Am 11.10.2014 konnte morgens endlich die erste gemeinsame Wanderung der Irish-Onliner beginnen, auf die sich die Teilnehmer schon lange Zeit freuten. Der Start war in Westfeld bei Schmallenberg im Sauerland. Von dort ging es auf den Kahler-Asten-Steig.


    588_12_10_14_5_14_32.jpeg


    588_12_10_14_5_15_11.jpeg


    Da wollen wir hin:


    588_12_10_14_5_15_26.jpeg


    Einen solchen Pulk Irish-Terrier hat die kleine Gemeinde bisher auch noch nicht gesehen.


    588_12_10_14_5_18_16.jpeg


    588_12_10_14_5_18_36.jpeg


    588_12_10_14_5_19_07.jpeg


    Nach einer kurzen Orientierung...


    588_12_10_14_5_19_20.jpeg


    …ging es dank mehrerer rothaariger "Bergziegen" zügig bergauf. :D


    1399_25_11_16_9_42_19.jpeg


    Wohin jetzt? ??? ???


    588_12_10_14_5_19_48.jpeg


    588_12_10_14_5_20_33.jpeg


    1399_25_11_16_9_43_26.jpeg


    "Habt ihr's bald?" 8)


    588_12_10_14_5_20_17.jpeg


    588_12_10_14_5_21_08.jpeg


    Endlich das erste Zwischenziel. Der Traum eines jeden Hundes:


    588_12_10_14_5_20_51.jpeg


    Am Weg immer wieder traumhaft schöne Aussichten.


    588_12_10_14_5_21_24.jpeg


    588_12_10_14_5_21_41.jpeg


    Mädels und Jungs: GRUPPENFOTO!! Alles aufstellen!


    1399_25_11_16_9_44_40.jpeg


    Geht doch!! 8) 8)


    1399_25_11_16_9_45_38.jpeg


    Schmusen muss auch sein. :-* :-* :-*


    588_12_10_14_5_22_15.jpeg


    Ab jetzt geht es aufwärts:


    588_12_10_14_5_22_32.jpeg


    1399_25_11_16_9_47_02.jpeg


    Hindernisse schrecken nicht! ;)


    588_12_10_14_5_22_49.jpeg


    Endlich! Die erste Rast:


    588_12_10_14_5_23_45.jpeg


    588_12_10_14_5_24_20.jpeg


    588_12_10_14_5_24_02.jpeg


    588_12_10_14_5_24_40.jpeg 588_12_10_14_5_25_03.jpeg


    Was die Drei wohl suchen?


    588_12_10_14_5_25_19.jpeg


    Den beiden geht es gut.


    588_12_10_14_5_25_34.jpeg


    "Geht's bald weiter?"


    588_12_10_14_5_25_52.jpeg


    Diese Aussicht muss man genießen!


    588_12_10_14_5_27_11.jpeg


    588_12_10_14_5_26_32.jpeg


    588_12_10_14_5_26_54.jpeg


    588_12_10_14_5_31_38.jpeg


    588_12_10_14_5_32_12.jpeg


    Abstieg mit Hindernissen:


    588_12_10_14_5_32_30.jpeg


    Wieder sammeln:


    588_12_10_14_5_32_47.jpeg


    Selbst die Bewältigung größerer Gepäckmengen wurde souverän gelöst.


    588_12_10_14_5_33_02.jpeg


    588_12_10_14_5_33_21.jpeg


    Kahler Asten, wir kommen!


    588_12_10_14_5_33_38.jpeg


    588_12_10_14_5_33_51.jpeg


    Erfrischung für die Zwei- und Vierbeiner: :D


    588_12_10_14_5_34_28.jpeg


    588_12_10_14_5_34_47.jpeg


    588_12_10_14_5_34_11.jpeg


    588_12_10_14_5_35_31.jpeg


    "Ich muss erst mal die Mails checken..."


    588_12_10_14_5_35_12.jpeg


    588_12_10_14_5_35_49.jpeg 588_12_10_14_5_36_01.jpeg


    588_12_10_14_5_36_18.jpeg


    Das Ziel in Sicht: Der Kahle Asten


    588_12_10_14_5_36_56.jpeg


    Hier kann man es sich gut gehen lassen:


    588_12_10_14_5_39_25.jpeg


    1399_25_11_16_9_48_37.jpeg


    Man achte auf die Mütze!


    588_12_10_14_5_37_34.jpeg 588_12_10_14_5_37_47.jpeg

    588_12_10_14_5_38_03.jpeg 588_12_10_14_5_38_21.jpeg


    Aufgepasst!


    588_12_10_14_5_38_43.jpeg


    588_12_10_14_5_39_09.jpeg


    Gut bewacht:


    588_12_10_14_5_39_41.jpeg


    Küsschen für den Boss: :-* :-*


    588_12_10_14_5_39_57.jpeg


    Noch ein Gruppenfoto...


    1399_25_11_16_9_49_58.jpeg


    ...und es geht wieder zurück nach Westfeld.


    588_12_10_14_5_40_27.jpeg


    588_12_10_14_5_40_58.jpeg


    588_12_10_14_5_41_17.jpeg


    Geschafft! 8) 8) 8)


    1399_25_11_16_9_51_02.jpeg


    So ein schöner Tag sollte unbedingt wiederholt werden! :-* :-* :-*


    588_12_10_14_5_44_21.jpeg


    Weitere Informationen unter: http://www.wittgensteiner-wand…mwege/kahler-asten-steig/


    Abgerundet wird der Beitrag durch ein sehr schönes Video der "Happy-Zuckerschnutenproduction" von Petra Löber, Stefan Georgi und Vicco. Nehmen Sie sich noch ein bisschen Zeit, die Natur und Wandertruppe in bewegten Bildern zu erleben.


    https://vimeo.com/196826514

  • 2. Tour: Oberhundemer Bergtour - Hunde, Pilze, Salamander...


    Endlich war es so weit: Bei herrlichem Sonnenschein wurde ein lang vorbereiteter Wandertag mit mehreren Irish nebst ihren Zweibeinern in die Tat umgesetzt. Er fand auf einem Nebenweg des Rothaarsteigs im Sauerland statt. Der Rundweg begann und endete in Kirchhundem und war dadurch insgesamt 16 km lang.


    588_18_10_15_1_06_42.jpeg


    Wie man sieht: Der Spaßfaktor bei Mensch und Hund war hoch.


    588_18_10_15_1_04_46.jpeg


    Am Weg nach Oberhundem, dem eigentlichen Startpunkt der Tour, boten Fauna und Flora der Gegend manch Interessantes…: ???


    588_18_10_15_1_22_53.jpeg


    588_18_10_15_1_23_06.jpeg


    588_18_10_15_1_23_22.jpeg


    …aber auch ein etwas gelangweilt wirkendes Fotomotiv.


    588_18_10_15_1_22_37.jpeg


    Schloss Adolphsburg war die erste Sehenswürdigkeit, die wir passierten.


    588_18_10_15_1_33_29.jpeg


    588_18_10_15_1_33_47.jpeg


    588_18_10_15_1_34_02.jpeg


    588_18_10_15_1_34_27.jpeg


    Im Gänsemarsch durch Oberhundem 8)


    588_18_10_15_1_40_54.jpeg


    588_18_10_15_1_41_12.jpeg


    Wunderschöne Fachwerkhäuser säumen die Straßen.


    588_18_10_15_1_43_06.jpeg


    588_18_10_15_1_43_21.jpeg


    588_18_10_15_1_43_35.jpeg


    Aufwärts ging's dann weiter...


    588_18_10_15_1_48_57.jpeg


    588_18_10_15_1_51_00.jpeg


    588_18_10_15_1_56_57.jpeg


    …zu den Oberhundemer Klippen:


    588_18_10_15_2_05_48.jpeg


    588_18_10_15_2_10_00.jpeg


    588_18_10_15_2_12_36.jpeg


    Die Aussicht auf den Klippen war toll.


    1399_24_10_15_9_07_25.jpeg


    Zeit für eine kleine Rast. Wir hatten ja schließlich noch ein paar Meilen vor uns.


    588_18_10_15_2_14_42.jpeg


    588_18_10_15_2_14_57.jpeg


    Wo laufen sie denn?


    1399_23_10_15_10_10_54.jpeg


    Wo stehen sie denn? ;)


    1399_24_10_15_9_15_59.jpeg


    Und Pilze säumten weiter unseren Weg.


    588_18_10_15_2_21_38.jpeg


    „Ai laik Pilz-Posing wärri matsch“ 8)


    1399_24_10_15_9_08_29.jpeg


    588_18_10_15_2_22_21.jpeg


    Sammlerinnenglück: Ein toller Steinpilz.


    588_18_10_15_2_28_27.jpeg


    Und noch einmal Glück…ein Steinpilz-Gigant…


    1399_24_10_15_9_21_45.jpeg


    Mega-super-tolle Aussicht wenige Kilometer vor unserem Etappenziel...


    1399_24_10_15_9_14_41.jpeg


    …dem Alpenhaus:


    588_18_10_15_2_27_08.jpeg


    588_18_10_15_2_31_17.jpeg


    588_18_10_15_2_35_11.jpeg


    Erreicht! :D


    588_18_10_15_2_31_57.jpeg


    588_18_10_15_2_29_31.jpeg


    588_18_10_15_2_38_09.jpeg


    588_18_10_15_2_37_47.jpeg


    Wir waren stets dabei und mittendrin:


    588_18_10_15_2_40_00.jpeg


    588_18_10_15_2_38_51.jpeg


    588_18_10_15_2_39_36.jpeg


    Zwischendurch Schmuseeinheit:


    588_18_10_15_2_41_51.jpeg


    Netterweise hat uns nach vorheriger Absprache der Alpenhauswirt seinen separaten Pavillon zur Verfügung gestellt. Ansonsten besteht im Alpenhaus Hundeverbot.


    Richtung Oberhundem wanderten wir im schon herbstlich angehauchten Wald zurück.


    588_18_10_15_2_46_44.jpeg


    588_18_10_15_2_48_10.jpeg


    Kurz vor Oberhundem ging‘s zunächst einmal auf die Tobewiese.
    Jippi, ist das Leben wunderschön; ungetrübtes Irishglück:


    588_18_10_15_2_53_03.jpeg


    588_18_10_15_2_52_42.jpeg


    588_18_10_15_2_53_20.jpeg


    588_18_10_15_2_54_59.jpeg


    ...“Rentnerbänksken“...


    1399_24_10_15_8_42_27.jpeg


    Ob wir wohl ein Gruppenbild der Hunde machen können?
    Es entwickelte sich eine interessante Choreographie...,


    588_18_10_15_2_59_17.jpeg


    …bis die Reihenfolge geordnet war und die richtigen Abstände eingehalten wurden:


    588_18_10_15_2_59_52.jpeg


    588_18_10_15_3_00_30.jpeg


    Aber, es ging doch: ;


    588_18_10_15_3_05_45.jpeg


    "Was treiben unsere Zweibeiner denn da?"


    588_18_10_15_3_08_25.jpeg


    Gruppenbild mit Zweibeinern:


    588_18_10_15_3_10_02.jpeg


    Wieder in Oberhundem:


    588_18_10_15_3_13_21.jpeg


    Sind wir nicht brav? :)


    588_18_10_15_3_13_47.jpeg


    Und dann ging‘s die letzten 3 km wieder heimwärts nach Kirchhundem zum Hotel.


    588_18_10_15_3_16_35.jpeg


    588_18_10_15_3_17_00.jpeg


    588_18_10_15_3_26_02.jpeg


    Nach getaner Tat gemeinsames Abendessen mit dem einen oder anderen Pilz(s):


    588_31_10_15_12_36_12.jpeg


    Weitere Informationen finden sich unter anderem hier:
    http://www.outdooractive.com/d…undemer-bergtour/1553107/


    Der abschließende informative, mit "pfiffigen" Kommentaren untermalte, liebevoll gestaltete Film der "Happy-Zuckerschnutenproduction" mit dem Titel „9 Irish auf Wanderschaft - Oberhundemer Bergtour" gibt das bisweilen rege Treiben, das harmonische Miteinander sowie die sehr schöne Landschaft wieder. Es lohnt sich auf alle Fälle, sich zum Schluss noch ein wenig Zeit zu nehmen!
    Zum Einloggen benötigen Sie ein Passwort, das lautet: Oberhundem2015.


    https://vimeo.com/144590743

  • 3. Tour: Eibengrat in der Fränkischen Schweiz, ca. 16 km lang und 430 hm


    Zur jährlichen Wanderung der Irish-Onliner trafen sich in diesem Jahr in der Fränkischen Schweiz insgesamt 13 Irish-Terrier und 17 Zweibeiner.


    Der
    Eibengrat
    ist eine Felsformation in der Fränkischen Schweiz, über die ein leichter Klettersteig führt. Die Überquerung des Klettersteigs mit einer anschließenden Wanderung war die diesjährige Aufgabe.


    Unser Quartier fanden wir im Hotel Stempferhof in Gößweinstein, einem Markt im oberfränkischen Landkreis Forchheim mit etwa 4100 Einwohnern. Neben der markanten Burg ist die nach Plänen von Balthasar Neumann errichtete Wallfahrtsbasilika eine der Sehenswürdigkeiten des Ortes.


    Nach einem guten Frühstück morgendliches Treffen auf dem Hotelparkplatz.


    588_12_10_16_7_00_09.jpeg


    588_12_10_16_7_02_30.jpeg


    In einer lange Autokolonne fuhren wir (mal hin und mal her) bis zum Dörfchen Spies südlich von Betzenstein.


    588_12_10_16_7_04_40.jpeg


    588_12_10_16_7_05_12.jpeg


    Insgesamt 13 Irish Terrier samt Frauchen und/ oder Herrchen waren angemeldet.


    588_12_10_16_7_05_56.jpeg


    588_12_10_16_7_05_31.jpeg


    Nachdem der eine oder andere Temperamentsausbruch gebändigt war,


    588_12_10_16_7_17_42.jpeg


    588_16_10_16_11_49_48.jpeg


    stießen wir nach wenigen Metern durch den Wald auf den Eibengrat.


    588_12_10_16_7_18_28.jpeg


    588_12_10_16_7_24_46.jpeg.


    Jetzt wurde es spannend!


    588_12_10_16_7_25_52.jpeg


    588_12_10_16_7_26_53.jpeg


    588_12_10_16_7_27_16.jpeg


    588_13_10_16_4_29_52.jpeg


    588_12_10_16_7_27_33.jpeg


    588_12_10_16_7_27_53.jpeg


    Nach dem ersten Anstieg erwartete uns eine sehr interessante Felslandschaft.


    588_12_10_16_7_28_14.jpeg


    588_12_10_16_7_31_57.jpeg


    588_12_10_16_7_32_15.jpeg


    588_12_10_16_7_32_44.jpeg


    588_12_10_16_7_33_08.jpeg


    588_12_10_16_7_33_21.jpeg


    588_12_10_16_7_38_34.jpeg


    588_12_10_16_7_39_48.jpeg


    Da kommt Großes auf uns zu! :P


    588_12_10_16_7_40_06.jpeg


    588_12_10_16_7_42_07.jpeg


    588_12_10_16_7_42_24.jpeg


    588_13_10_16_4_27_32.jpeg 588_13_10_16_4_28_04.jpeg


    588_13_10_16_4_30_18.jpeg


    588_13_10_16_4_31_05.jpeg


    Dann wurde es eng :P ...


    588_13_10_16_4_28_41.jpeg 588_13_10_16_4_31_28.jpeg


    588_13_10_16_4_37_31.jpeg 588_13_10_16_4_37_52.jpeg


    588_13_10_16_4_40_29.jpeg 588_13_10_16_4_40_59.jpeg


    ...und dann wieder steil! ???


    588_13_10_16_4_42_41.jpeg 588_13_10_16_4_44_48.jpeg


    588_13_10_16_4_45_11.jpeg


    588_13_10_16_4_45_34.jpeg


    588_13_10_16_4_45_58.jpeg 588_13_10_16_4_46_39.jpeg


    588_13_10_16_4_47_14.jpeg


    588_13_10_16_4_47_31.jpeg


    588_13_10_16_4_48_28.jpeg 588_13_10_16_4_48_48.jpeg


    Erste Etappe geschafft! :D :D


    588_13_10_16_4_53_34.jpeg


    588_13_10_16_4_54_00.jpeg


    Erstes Gruppenbild:


    588_16_10_16_11_49_34.jpeg


    Am Eibengrat gibt es immer wieder Fluchtpunkte, an denen man entscheiden kann, ob man weiter den Grat durchsteigen will oder doch einfach umwandern.


    Und die Kletterei ging weiter...


    588_13_10_16_4_59_11.jpeg 588_13_10_16_5_02_04.jpeg


    588_13_10_16_5_01_15.jpeg 588_13_10_16_5_03_16.jpeg


    588_13_10_16_5_04_28.jpeg


    588_13_10_16_5_04_54.jpeg


    588_13_10_16_5_05_16.jpeg


    Nun galt es, die Leitern zu überwinden. Einige bergerprobte Irish kletterten selbst hoch, andere wurden getragen. Anstrengend, aber immer stressfrei für die Hunde.


    588_13_10_16_5_08_52.jpeg 588_13_10_16_5_09_40.jpeg


    588_13_10_16_5_11_09.jpeg


    588_13_10_16_5_11_32.jpeg


    588_13_10_16_5_39_52.jpeg


    Erst einmal Pause und Flüssigkeit auffüllen :D :D


    588_13_10_16_5_16_34.jpeg


    588_13_10_16_5_16_52.jpeg


    Die nächste Etappe...


    588_13_10_16_5_18_50.jpeg


    588_13_10_16_5_19_29.jpeg


    Whiskey geht auch diese Kletterpassage frei.


    588_13_10_16_5_24_15.jpeg 588_13_10_16_5_20_38.jpeg


    588_13_10_16_5_21_09.jpeg 588_13_10_16_5_21_38.jpeg


    Eine Schrecksekunde! Vicco verspringt sich, verliert den Halt und baumelt in ein paar Metern Höhe haltlos im Geschirr ...


    588_13_10_16_5_21_57.jpeg 588_13_10_16_5_22_09.jpeg


    ...konnte aber von Stefan heil wieder nach oben gezogen werden. :D :D :D


    588_13_10_16_5_22_42.jpeg


    Puuuhhh!! Vicco ist von allem unbeeindruckt! Er ist halt ein echter Irish! 8) 8)


    588_13_10_16_5_33_10.jpeg


    588_13_10_16_5_33_23.jpeg


    588_13_10_16_5_41_10.jpeg


    In manchen Passagen war es unumgänglich, dass sich unsere Irish auch an ihnen fremde Personen übergeben und von ihnen heben oder tragen lassen mussten. Immer völlig unproblematisch und stressfrei!


    588_13_10_16_5_34_45.jpeg


    588_13_10_16_5_34_29.jpeg


    588_13_10_16_5_39_25.jpeg


    An diesem Tor endet der Klettersteig.


    588_13_10_16_5_42_40.jpeg


    Jeder einmal durchquetschen...


    588_13_10_16_5_42_56.jpeg 588_13_10_16_5_43_22.jpeg


    588_13_10_16_5_43_42.jpeg


    Und dann ist nach zwei Stunden Kletterei der Eibengrat bewältigt. :D :D :D


    588_13_10_16_5_47_02.jpeg


    588_16_10_16_12_01_50.jpeg


    Mit Schwung und gut gelaunt geht es zur ersten Rast.


    588_13_10_16_5_48_26.jpeg


    588_16_10_16_11_49_27.jpeg 588_13_10_16_5_54_05.jpeg


    588_16_10_16_11_49_03.jpeg


    588_13_10_16_5_55_12.jpeg


    588_13_10_16_5_56_37.jpeg


    588_13_10_16_5_57_15.jpeg


    Zweites Gruppenbild:


    588_13_10_16_5_57_36.jpeg


    588_13_10_16_5_59_09.jpeg


    588_13_10_16_5_59_23.jpeg


    588_13_10_16_5_59_42.jpeg


    Einkehr am Reuthof.


    588_13_10_16_6_00_49.jpeg


    588_13_10_16_6_01_08.jpeg


    Frisch gestärkt ging es wieder zurück. Hinter uns lag eine siebenstündige Wanderung, davon zwei Stunden auf dem Klettersteig. Herrlich!


    588_13_10_16_6_01_50.jpeg


    Nach einem langen Tag folgte ein gemütlicher und lustiger Abend im Hotel und zum Abschied am nächsten Morgen noch ein weiteres Gruppenbild vor dem Hotel Stempferhof.


    588_16_10_16_11_49_41.jpeg


    Die Onliner-Wanderung war auch 2016 wieder ein voller Erfolg.


    Auch wenn die Bewältigung des Klettersteigs für die meisten Teilnehmer eine rechte Herausforderung darstellte und die Ansprüche an die übrigens hervorragend funktionierenden Mensch-Hunde-Teams nicht zu verachten waren, konnte der Eibengrat in gemeinsamer Aktion bewältigt werden. Die drei Irish, die die Tour mit ihnen fremden Hundeführern gingen, waren ebenso wie alle anderen Hunde mit Begeisterung dabei und absolut stressfrei. Die Bilder sprechen hier für sich selbst.


    Ergänzend zum Bericht gibt der nun folgende, liebevoll gestaltete Film der "Happy-Zuckerschnutenproduction" mit dem Titel „13 Irish Terrier auf Wanderschaft in der Fränkischen Schweiz“ sehr schön das diesjährige Abenteuer auf dem Eibengrat wieder. So manch‘ Müh‘ und Herausforderung beim Kraxeln, die wunderschöne Landschaft sowie das intensive, bestens funktionierende Teamwork werden professionell in Wort und Bild eingefangen.


    Doch schauen Sie selbst. Was Sie dazu brauchen? Ein bisschen Zeit und los geht’s.


    https://vimeo.com/191903203

  • Ritterburg und Ehrbachklamm

    4. Tour: Ehrbachklamm-Rundwanderung (Ausgangspunkt: Ehrenburg bei Brodenbach) ca. 16 km, ca. 800 Höhenmeter


    588_25_10_17_7_28_39.jpeg


    In diesem Jahr hatte unser Quartett vom Niederrhein, Heike, Petra, Scooby und Crown, die Ehrbachklamm als Wanderziel für die 4. Wanderung der Onliner auserkoren,
    eine spektakuläre und urige Tour durch eines der Kerbtäler der Mosel.
    Als zünftiges Quartier für das Wanderwochenende wurde die Ehrenburg bei Brodenbach an der Mosel gewählt, ein im Jahr 1161 erstmalig urkundlich erwähntes Gemäuer, welches heute ein Drei-Sterne-Hotel beherbergt.


    https://www.ehrenburg.de/hotel/



    588_25_10_17_7_05_09.jpeg 588_25_10_17_7_05_41.jpeg


    588_25_10_17_7_05_26.jpeg


    Und so begab es sich, dass sich am Abend des 6.Oktober 2017 die ganze Wandertruppe samt zugehörigen Zweibeinern im Rittersaal der Burg zum Festschmaus einfand,


    588_26_10_17_4_30_47.jpeg


    um sich für die kommenden Ereignisse mit Speis und Trank zu stärken.


    588_26_10_17_4_28_47.jpeg


    588_01_11_17_5_38_46.jpeg


    588_26_10_17_4_30_10.jpeg


    588_26_10_17_4_30_58.jpeg


    588_26_10_17_4_31_21.jpeg


    Die Organisatorinnen sahen alldem ganz gelassen entgegen, denn alle TeilnehmerInnen waren rechtzeitig eingetroffen.


    588_26_10_17_4_30_31.jpeg 588_26_10_17_4_30_22.jpeg


    588_26_10_17_4_32_17.jpeg


    588_01_11_17_5_41_58.jpeg


    Zu vorgerückter Stunde zeigten sich dem Wandervolk dann allerlei merkwürdige Gestalten,


    588_26_10_17_5_00_26.jpeg


    588_26_10_17_4_58_58.jpeg


    588_26_10_17_4_59_13.jpeg


    588_26_10_17_5_00_06.jpeg


    wobei es der Fantasie des Betrachters überlassen bleibt, ob es sich dabei um die Geister der Burg...


    588_26_10_17_4_59_26.jpeg


    ..oder um die Geister des Weines handelte


    588_26_10_17_5_01_04.jpeg


    Nach einer mehr oder weniger erholsamen Nacht konnten sich die Zweibeiner noch einmal stärken...


    588_26_10_17_5_09_03.jpeg


    588_26_10_17_5_09_16.jpeg


    588_26_10_17_5_09_29.jpeg


    588_26_10_17_5_09_46.jpeg


    und dann ging es endlich los:


    Der anfangs leere Burghof begann sich zu füllen...


    588_26_10_17_5_12_47.jpeg


    588_26_10_17_5_13_23.jpeg


    588_26_10_17_5_14_09.jpeg


    588_26_10_17_5_13_50.jpeg


    588_26_10_17_5_17_55.jpeg


    ...und nach Überschreiten einer gewissen Lautstärke wurde das Ganze vors Burgtor verlegt.


    588_26_10_17_5_18_25.jpeg


    588_26_10_17_5_19_29.jpeg


    588_26_10_17_5_20_11.jpeg


    588_26_10_17_5_20_40.jpeg


    588_26_10_17_5_20_17.jpeg 588_26_10_17_5_19_47.jpeg


    Nachdem sich alle Zwei- und Vierbeiner sortiert hatten, ging es endlich los:


    588_26_10_17_5_21_25.jpeg


    Steil hinab führte der Weg ins Tal des Ehrbaches:


    588_26_10_17_5_38_02.jpeg


    588_26_10_17_5_42_58.jpeg


    588_26_10_17_5_43_09.jpeg 588_26_10_17_5_43_34.jpeg


    588_26_10_17_5_43_23.jpeg


    588_26_10_17_5_47_25.jpeg


    588_26_10_17_5_49_33.jpeg


    588_26_10_17_5_50_56.jpeg


    Ca. 2 km ging es auf bequemen Wegen bachaufwärts bis zur Brücke, die den Beginn der Ehrbachklamm markiert.


    588_26_10_17_5_56_30.jpeg


    588_26_10_17_5_56_37.jpeg


    588_26_10_17_5_56_50.jpeg


    588_26_10_17_5_57_01.jpeg


    588_26_10_17_5_57_40.jpeg


    588_26_10_17_5_57_57.jpeg


    588_26_10_17_5_58_46.jpeg


    588_26_10_17_6_06_18.jpeg


    588_26_10_17_6_06_58.jpeg



    588_26_10_17_7_10_20.jpeg


    Zunächst schmale Pfade am Bachbett.


    588_26_10_17_6_07_17.jpeg


    588_26_10_17_6_10_12.jpeg


    588_26_10_17_6_10_57.jpeg


    Die Zweibeiner hatten nicht aufgepasst und sich in den Leinen verheddert.


    588_26_10_17_6_11_18.jpeg


    Das erste Hindernis:


    Jotti und Marika waren für die Kamera einfach zu schnell :P


    588_26_10_17_6_14_21.jpeg


    Dann mäßigte sich das Tempo ;)


    588_26_10_17_6_15_46.jpeg 588_26_10_17_6_16_24.jpeg


    588_26_10_17_6_17_45.jpeg


    588_26_10_17_6_19_21.jpeg


    588_26_10_17_6_20_23.jpeg


    Über Schiefergestein...


    588_26_10_17_6_26_28.jpeg


    588_26_10_17_6_27_36.jpeg


    ...entlang des Baches


    588_26_10_17_6_30_35.jpeg


    588_26_10_17_6_31_06.jpeg


    588_26_10_17_6_32_01.jpeg


    588_26_10_17_6_32_48.jpeg


    Die Stimmung ist einfach super! Gruß an die Daheimgebliebenen ;)


    588_26_10_17_6_33_23.jpeg


    Eine Brücke aus Rundhölzern kann für Hundepfoten schwierig sein,


    588_26_10_17_6_40_23.jpeg


    aber diese beiden waren schon wieder vorneweg.


    588_26_10_17_6_41_03.jpeg


    Für Whiskey und Crown war das nichts Neues 8)


    588_26_10_17_6_41_25.jpeg


    588_26_10_17_6_47_08.jpeg


    Mancher nimmt aber lieber den angebotenen Transportservice in Anspruch :D


    588_26_10_17_6_41_45.jpeg


    Alle gut angekommen :)

    588_26_10_17_6_48_24.jpeg


    588_26_10_17_6_46_20.jpeg


    588_26_10_17_6_45_36.jpeg


    588_26_10_17_6_51_45.jpeg


    588_26_10_17_6_52_24.jpeg


    588_26_10_17_6_52_01.jpeg


    Piiilzeeee :-* :-*


    588_26_10_17_6_52_45.jpeg


    Und nochmal alle:


    588_26_10_17_6_59_24.jpeg


    588_26_10_17_7_08_30.jpeg


    588_26_10_17_7_10_05.jpeg 588_26_10_17_7_12_35.jpeg


    Und jetzt zeige ich euch mal, wie ein echter Irish so eine Treppe nimmt: ;)


    588_26_10_17_7_13_39.jpeg


    Mist, ist es hier glatt. :P


    588_26_10_17_7_14_03.jpeg


    Das gibt Kratzer im Fels...


    588_26_10_17_7_14_17.jpeg


    Warum nicht gleich so? 8)


    588_26_10_17_7_15_03.jpeg


    588_26_10_17_7_16_16.jpeg


    588_26_10_17_7_16_53.jpeg


    Steil führte der Weg aus dem Tal heraus


    588_26_10_17_7_17_51.jpeg


    588_26_10_17_7_18_13.jpeg


    588_26_10_17_7_18_39.jpeg


    588_26_10_17_7_18_58.jpeg 588_26_10_17_7_19_17.jpeg


    588_26_10_17_7_26_48.jpeg


    Eine kleine Stärkung für die Zweibeiner...


    588_26_10_17_7_41_41.jpeg


    588_26_10_17_7_27_41.jpeg


    ...und während die die Aussicht genossen...


    588_26_10_17_7_27_04.jpeg


    auch unbemerkt für den einen oder anderen Vierbeiner:


    588_26_10_17_7_27_54.jpeg


    Ein paar Kilometer weiter durch dichten Wald und wieder hangabwärts erreichten wir die Rauschenmühle.


    588_26_10_17_7_30_29.jpeg


    588_26_10_17_7_31_15.jpeg


    Die Gelegenheit für eine kleine Stärkung


    588_26_10_17_7_35_13.jpeg


    588_26_10_17_7_32_34.jpeg


    588_26_10_17_7_32_46.jpeg


    Leider setzte jetzt leichter Regen ein.


    588_26_10_17_7_38_11.jpeg


    Es ging wieder zurück zur Ehrenburg. Wir freuten uns auf eine warme Dusche und ein gutes Abendessen.


    588_26_10_17_7_40_36.jpeg


    588_26_10_17_7_42_17.jpeg


    Am Abend


    588_26_10_17_7_46_06.jpeg


    erwartete uns wieder ein reich gedeckter Tisch. Zeit und Gelegenheit, sich über die eindrucksvolle Tour auszutauschen.


    588_26_10_17_7_45_49.jpeg


    588_26_10_17_7_45_23.jpeg


    588_26_10_17_7_45_39.jpeg


    588_26_10_17_7_49_25.jpeg


    Am nächsten Morgen wurde ausgeschlafen. Vor der Heimreise nutzten wir die Gelegenheit, einen Streifzug durch die Burg zu machen:


    588_26_10_17_7_51_43.jpeg


    588_26_10_17_7_51_18.jpeg


    Einige Impressionen:


    588_26_10_17_7_52_31.jpeg


    588_26_10_17_7_52_41.jpeg


    588_26_10_17_7_53_25.jpeg 588_26_10_17_7_53_36.jpeg


    588_26_10_17_7_53_55.jpeg 588_26_10_17_7_54_19.jpeg


    588_26_10_17_7_55_01.jpeg


    588_26_10_17_7_55_21.jpeg


    588_26_10_17_7_55_45.jpeg


    Eine Gelegenheit, alte Handwerkskunst zu bestaunen


    588_26_10_17_7_52_14.jpeg 588_26_10_17_7_56_14.jpeg


    588_26_10_17_7_56_57.jpeg 588_26_10_17_7_56_40.jpeg


    588_26_10_17_7_56_29.jpeg


    588_26_10_17_7_57_35.jpeg


    588_26_10_17_7_57_48.jpeg


    588_26_10_17_7_59_14.jpeg


    588_26_10_17_7_58_48.jpeg


    588_26_10_17_7_58_17.jpeg


    Ein sehr eindrucksvolles Wochenende neigt sich dem Ende zu. Die Wanderung durch die Ehrbachklamm und der Aufenthalt auf der Ehrenburg waren ein besonderes Erlebnis.
    Vielen Dank an die Organisatorinnen, die uns dieses schöne, gemeinsame Wochenende ermöglicht haben!


    588_26_10_17_7_59_46.jpeg


    Bis zum nächsten Jahr


    Inge und Ulf Käsgen mit Whiskey

    588_05_05_11_12_01_51.gifDr. Ulf und Inge Käsgen mit Limerick Whiskey von der Emsmühle

    3 Mal editiert, zuletzt von Heike Sonnefeld ()

  • Masserberg am Rennsteig


    5. Tour:Wanderung auf dem Rennsteig zwischen Masserberg und Gießübel in Thüringen (ca. 18 km und 400 Höhenmeter)



    Die Irish-Terrier-Wanderung der Irish-Onliner 2018 führte die mittlerweile immer zahlreicheren Mitglieder der Wandergruppe


    588_11_11_18_4_11_56.jpeg


    nach Thüringen, genauer gesagt nach Masserberg am Rennsteig.
    Unterkunft fand die ganze Gesellschaft im liebevoll geführten und sehr hundefreundlichen "Hotel zur Schönen Aussicht"


    588_11_11_18_3_56_41.jpeg


    Es war eine neue Erfahrung, ein ganzes Hotel nur für uns zu haben. Wir haben uns dort sehr wohl gefühlt, nicht zuletzt wegen des hervorragenden Steak-Restaurants im Hause.


    https://www.schoeneaussicht-masserberg.de/de/index.html


    Geplant und perfekt durchorganisiert war die Veranstaltung in diesem Jahr von unseren erfahrenen Wander-Guides Petra und Stefan.


    588_11_11_18_4_00_53.jpeg


    Am 19.10.2018 trudelten die Zwei- und Vierbeiner im Laufe des Tages in Masserberg ein, richteten sich im Hotel ein und trafen sich abends in geselliger Runde zum Essen und auf das eine oder andere Hopfen-Kaltgetränk.


    588_11_11_18_4_23_12.jpeg


    588_11_11_18_4_23_43.jpeg


    588_11_11_18_4_23_51.jpeg


    588_11_11_18_4_23_58.jpeg


    588_11_11_18_4_24_09.jpeg


    588_11_11_18_4_24_34.jpeg


    588_11_11_18_4_24_40.jpeg


    Das "Briefing" der Teilnehmer/Innen und die Einstimmung auf die kommende Tour übernahm Petra.


    588_11_11_18_4_25_05.jpeg


    588_11_11_18_4_25_23.jpeg


    588_11_11_18_4_26_12.jpeg


    588_11_11_18_4_25_43.jpeg


    588_11_11_18_4_26_28.jpeg


    Bereits an diesem Abend zeigte sich, dass einige Wanderer/Innen auch zu vorgerückter Stunde noch über gute Kondition verfügten ;)


    588_11_11_18_4_34_29.jpeg


    588_11_11_18_4_34_46.jpeg


    Am Samstag Morgen wuselten dann unzählige Irish Terrier auf der Gassirunde durch Masserberg,


    588_11_11_18_4_39_18.jpeg


    bis es schließlich nach einem leckeren Frühstück ENDLICH los ging.


    588_11_11_18_4_40_35.jpeg


    588_11_11_18_4_41_41.jpeg


    588_11_11_18_4_41_55.jpeg


    Insgesamt 19 Irish Terrier trafen sich am Sammelpunkt.


    588_11_11_18_4_42_07.jpeg 588_11_11_18_4_42_29.jpeg


    588_11_11_18_4_43_01.jpeg


    588_11_11_18_4_43_18.jpeg


    Die gut gelaunte Karawane zieht los:


    588_11_11_18_4_52_54.jpeg


    588_11_11_18_4_53_17.jpeg


    588_11_11_18_4_53_44.jpeg


    588_11_11_18_4_53_51.jpeg


    588_11_11_18_4_54_43.jpeg


    588_11_11_18_4_54_54.jpeg


    588_11_11_18_4_55_12.jpeg


    Am Rennsteig entlang...


    588_11_11_18_4_59_53.jpeg


    ...nehmen dies einige vierbeinige Teilnehmer/Innen rennen- und tobenderweise wörtlich.


    588_11_11_18_5_00_12.jpeg


    588_11_11_18_5_00_57.jpeg


    Die Vorhut wartet schon auf das Hauptfeld


    588_11_11_18_5_01_21.jpeg


    588_11_11_18_5_01_46.jpeg


    588_11_11_18_5_02_14.jpeg


    588_11_11_18_5_03_20.jpeg


    Zum Aufwärmen gab es gleich zu Beginn eine kleine Geländeeinlage.


    588_11_11_18_5_11_46.jpeg


    588_11_11_18_5_11_59.jpeg


    588_11_11_18_5_12_08.jpeg


    Danach erst einmal wieder sammeln.


    588_11_11_18_5_12_38.jpeg


    588_11_11_18_5_17_53.jpeg


    588_11_11_18_5_18_05.jpeg


    588_11_11_18_5_18_24.jpeg


    588_11_11_18_5_18_50.jpeg


    588_11_11_18_5_20_57.jpeg


    Erste Zwischenstation: Der Langertfelsen...


    588_11_11_18_5_24_33.jpeg 588_11_11_18_5_24_55.jpeg


    588_11_11_18_5_25_20.jpeg


    ...bietet einen herrlichen Ausblick über den Thüringer Wald und die Gelegenheit für Höhen- und Leitertraining.


    588_11_11_18_5_25_37.jpeg 588_11_11_18_5_26_45.jpeg


    588_11_11_18_5_27_02.jpeg 588_11_11_18_5_27_21.jpeg


    Die urwüchsige Natur lädt immer wieder zu kurzen Foto-Pausen ein.


    588_11_11_18_5_33_36.jpeg


    Milli hat alles im Blick! 8)


    588_11_11_18_5_34_10.jpeg


    588_11_11_18_5_34_24.jpeg


    Wir passieren das "Nadelöhr"


    588_11_11_18_5_34_48.jpeg 588_11_11_18_5_35_06.jpeg


    588_11_11_18_5_35_37.jpeg


    588_11_11_18_5_36_08.jpeg


    588_11_11_18_5_36_26.jpeg


    588_11_11_18_5_36_35.jpeg


    588_11_11_18_5_37_02.jpeg


    588_11_11_18_5_44_29.jpeg 588_11_11_18_5_44_52.jpeg


    588_11_11_18_5_45_22.jpeg


    588_11_11_18_5_45_43.jpeg


    588_11_11_18_5_46_12.jpeg


    588_11_11_18_5_47_13.jpeg


    588_11_11_18_5_47_41.jpeg


    Rast am "Löffelberghüttchen" mit weitem Blick auf Gießübel und Umgebung.


    588_11_11_18_5_47_57.jpeg


    588_11_11_18_5_54_18.jpeg


    588_11_11_18_5_54_31.jpeg


    588_11_11_18_5_54_03.jpeg


    588_11_11_18_5_54_51.jpeg


    588_11_11_18_5_55_07.jpeg


    Die Rast gestaltete sich zeitweilig zu einer Art "Raubtierfütterung" ???


    588_11_11_18_5_55_28.jpeg


    588_11_11_18_5_55_38.jpeg 588_11_11_18_5_57_59.jpeg


    588_11_11_18_5_56_54.jpeg


    588_11_11_18_5_57_07.jpeg


    Alle Zwei- und Vierbeiner haben es genossen:


    588_11_11_18_5_55_59.jpeg


    588_11_11_18_5_56_16.jpeg


    588_11_11_18_5_56_28.jpeg


    588_11_11_18_5_57_48.jpeg


    588_11_11_18_5_57_24.jpeg


    588_11_11_18_5_58_20.jpeg


    588_11_11_18_5_59_26.jpeg


    588_11_11_18_5_59_44.jpeg


    Abstieg ins Tal nach Gießübel


    588_11_11_18_6_00_30.jpeg


    588_11_11_18_6_00_55.jpeg


    588_11_11_18_6_11_14.jpeg


    588_11_11_18_6_11_31.jpeg


    588_11_11_18_6_11_38.jpeg


    588_11_11_18_6_11_49.jpeg


    588_11_11_18_6_11_58.jpeg


    Eine kurze Erfrischung


    588_11_11_18_6_12_13.jpeg


    588_11_11_18_6_12_33.jpeg


    588_11_11_18_6_12_51.jpeg


    588_11_11_18_6_13_07.jpeg


    588_11_11_18_6_13_28.jpeg


    Achtung: Gruppenbild, bitte!


    588_11_11_18_6_13_48.jpeg


    Nach ausgiebiger Diskussion der Wegweiser...


    588_11_11_18_6_14_09.jpeg


    ...zieht die Karawane weiter. :D


    588_11_11_18_6_14_34.jpeg 588_11_11_18_6_14_53.jpeg


    588_11_11_18_6_15_17.jpeg 588_11_11_18_6_15_35.jpeg


    588_11_11_18_6_15_49.jpeg


    588_11_11_18_6_16_11.jpeg 588_11_11_18_6_16_26.jpeg


    588_11_11_18_6_16_46.jpeg 588_11_11_18_6_17_07.jpeg


    Etwas Großes bricht durch's Gehölz:


    588_11_11_18_6_17_34.jpeg


    588_11_11_18_6_17_46.jpeg


    Über Stock und Stein geht's durch die Gießübeler Schweiz.


    588_11_11_18_6_31_11.jpeg


    588_11_11_18_6_31_20.jpeg


    588_11_11_18_6_31_47.jpeg


    Eine Waldlichtung in der noch recht warmen Nachmittagssonne lädt zur Rast ein:


    588_11_11_18_6_33_35.jpeg


    588_11_11_18_6_33_45.jpeg


    588_11_11_18_6_34_15.jpeg 588_11_11_18_6_34_48.jpeg


    588_11_11_18_6_34_55.jpeg 588_11_11_18_6_35_04.jpeg


    588_11_11_18_6_35_24.jpeg


    588_11_11_18_6_35_41.jpeg


    588_11_11_18_6_36_01.jpeg


    Ein bisschen toben...


    588_11_11_18_6_36_27.jpeg


    ...und knuddeln ist auch erlaubt.


    588_11_11_18_6_36_40.jpeg


    Whiskey hat alles im Blick:


    588_11_11_18_6_37_01.jpeg


    588_11_11_18_6_37_22.jpeg


    588_11_11_18_6_37_34.jpeg


    588_11_11_18_6_37_49.jpeg


    588_11_11_18_6_38_09.jpeg


    Ein paar Kilometer haben wir noch vor uns.


    588_11_11_18_6_47_11.jpeg 588_11_11_18_6_47_31.jpeg


    Die Baumstamm-Challenge (oder: Jeder, wie er mag)


    588_11_11_18_6_48_17.jpeg


    588_11_11_18_6_48_28.jpeg


    588_11_11_18_6_48_44.jpeg


    588_11_11_18_6_50_19.jpeg 588_11_11_18_6_50_34.jpeg


    588_11_11_18_6_50_46.jpeg


    588_11_11_18_6_51_07.jpeg


    588_11_11_18_6_51_24.jpeg


    588_11_11_18_6_51_36.jpeg


    Das Abendessen rückt näher, Masserberg ist nicht mehr weit.


    588_11_11_18_6_57_59.jpeg


    588_11_11_18_6_57_45.jpeg


    588_11_11_18_6_58_14.jpeg


    588_11_11_18_6_58_24.jpeg


    588_11_11_18_6_58_42.jpeg


    588_11_11_18_6_58_51.jpeg


    588_11_11_18_6_59_09.jpeg


    588_11_11_18_6_59_25.jpeg


    Sommerliche Temperaturen im Oktober laden noch einmal zum Verweilen ein.


    588_11_11_18_6_59_36.jpeg


    Also: Gruppenbild!


    588_11_11_18_6_59_45.jpeg


    588_11_11_18_6_59_58.jpeg


    588_11_11_18_7_00_12.jpeg


    588_11_11_18_7_00_41.jpeg


    Heimwärts!


    588_11_11_18_7_00_53.jpeg


    Beim geselligen Beisammensein mit einem wirklich exzellenten Abendessen wurden Hunger und Durst gestillt und der Tag noch einmal Revue passieren lassen.


    588_11_11_18_7_01_37.jpeg


    588_11_11_18_7_01_55.jpeg


    588_11_11_18_7_02_22.jpeg


    Hinter uns lag ein Wandertag, an dem wir mit insgesamt 19 Irish Terriern rund 18 km und ca. über 400 Höhenmeter zurückgelegt hatten, vor allem aber ein äußerst harmonisches und entspanntes Beisammensein der Zwei- und Vierbeiner (auch wenn Whiskey und Kennedy zweimal lautstark herumdiskutieren mussten ;)).
    Petra und Stefan haben mit der Planung und Organisation einen Super-Job gemacht! Vielen, vielen Dank dafür! :-* :-* :-*


    Das letzte, allerdings nicht mehr vollständige Gruppenbild (Irgendjemand fehlt ja immer... ):


    588_11_11_18_7_28_54.jpeg


    Abschließend bleibt nur zu sagen: Wir freuen uns auf die IO-Wanderung 2019!!


    Ulf, Inge und Whiskey


    588_05_05_11_12_01_51.gifDr. Ulf und Inge Käsgen mit Limerick Whiskey von der Emsmühle

    2 Mal editiert, zuletzt von Heike Sonnefeld ()

  • 6. Tour: Wanderung um den Ellenbogen in der Hochrhön (ca. 18 km, 320 Höhenmeter)



    1355-8a1f581b.jpg


    Wie in den Jahren zuvor, so auch im Herbst 2019, traf sich die Irish-Online-Wandergruppe mit Teilnehmern aus den verschiedensten Bundesländern, Nord wie Süd und Ost wie West, mit großer Vorfreude zu einem gemeinsamen Wochenende. Ebenso wie 2018 hatten auch diesmal Petra und Stefan die Unterkunft im Berghotel Eisenacher Haus und die Wanderstrecke um den Ellenbogen (813m) in der Hochrhön perfekt vorbereitet und organisiert.


    1357-1824ff0a.jpg      1359-ef6cd522.jpg


    Noahs Segel, ein Aussichtsturm auf dem Ellenbogen.



    1358-33ef8bea.jpg


    1356-13b5b43f.jpg


    Das Berghotel "Eisenacher Haus", unsere Unterkunft am Wanderwochenende.

    Bis zum Vorabend trudelten die Wanderer nebst ihren Vierbeinern ein.


    1361-409eb29e.jpg


    1363-7caf1018.jpg


    Am Vorabend wurde sich in Erwartung der Anstrengungen des kommenden Tages zunächst kräftig gestärkt.


    1362-b66132c5.jpg


    Das Orga-Team um Vicco "Zuckerschnute" erhielt ein kleines "Dankeschön" für die viele Arbeit.


    1360-a57e6cd1.jpg


    Samstagmorgen begrüßten uns tief hängende Wolken und Nieselregen. X/


    1364-28c71825.jpg


    Gruppenbild mit Vierbeinern auf dem Ellenbogen, bevor die wilde Jagd :D schließlich losging.


    1366-a51489d2.jpg


    1365-b7054897.jpg


    1367-155e4f1a.jpg


    1368-f97d2fb9.jpg


    1369-e82b230d.jpg


    1370-02cfda1c.jpg  1372-2f700589.jpg



    1375-5210b38d.jpg


    1371-71efaacc.jpg


    Der Weg führte entlang kleiner Nebenstraßen zunächst bis zur idyllischen Berggaststätte Thüringer Rhönhaus.


    1374-432796f1.jpg


    1376-f7474582.jpg


    1377-489805be.jpg 1373-49864084.jpg


    1378-aff3d895.jpg


    Danach ging's ab in den herbstlich bunt gefärbten Wald.


    1380-a7af8232.jpg


    1379-11f01641.jpg


    1383-c7f913c4.jpg


    1393-9dbadd7b.jpg  1382-85a5c6d1.jpg


    1386-60135bf8.jpg  1394-e823e6a7.jpg


    Whiskey macht vorneweg schon einmal Spur.


    1390-55f0b990.jpg


    1388-0ac80a74.jpg


    Ein kleiner Waldsee an einer Felswand mit einem künstlich angelegten Wasserfall lädt zur Rast ein.


    1392-816b3073.jpg


    1391-968a925a.jpg


    1387-acdfd5eb.jpg  1385-fa126296.jpg



    1384-3e33024c.jpg


    Hier teilte sich die Strecke und wer wollte, konnte über einen deutlich kürzeren Weg schon zum Hotel zurückkehren.


    1395-eba883ba.jpg


    Einige vierbeinige Teilnehmer nutzten die Gelegenheit, statt einer geordneten Gruppe mit ausreichenden Sicherheitsabständen endlich einmal krawallig :evil::evil: ein lautstarkes Knäuel zu formieren.


    1411-cfe61df3.jpg  1412-0f713d77.jpg


    Nachdem die Reiseleitung die Ordnung wiederhergestellt hatte:cursing: , konnten alle den Weg unversehrt fortsetzen.


    1410-5b73837d.jpg


    Das geplante Waldpicknick einiger junger Männer aus der Umgebung...


    1401-7578b010.jpg


    ...veranlasste Whiskey, sich um die Sicherstellung weiterer Lebensmittelvorräte für die Wandergruppe zu kümmern :saint::saint:, wovon er nur mit erheblichem Aufwand abzubringen war. :cursing::cursing:

    1403-3cc6b51b.jpg


    1407-c6fa123e.jpg


    Ab jetzt folgten wir den noch gut erkennbaren Kolonnenwegen, die vor den früheren Grenzschutzanlagen an der ehemaligen innerdeutschen Grenze zur Grenzsicherung angelegt worden waren.


    1409-63399afb.jpg  1400-3a9953d5.jpg


    1413-2cd21c98.jpg


    Und Pilze gab's da in rauen Mengen.


    1405-bd72133c.jpg


    1406-6b0ceffe.jpg


    1408-7634271f.jpg



    1398-fb2116aa.jpg 1404-43e2b0d4.jpg


    1422-a0b7c232.jpg


    1435-976054e4.jpg


    Die wiederkehrenden Hinweise auf die frühere Grenze war Anlass für einen regen Austausch der Erfahrungen und Erlebnisse, die Ost- wie Westdeutsche vor, während und nach der Grenzöffnung vor 30 Jahren gemacht haben.


    1437-72748da5.jpg


    Eine kurze Rast und Zeit für ein Gruppenbild.


    1425-3729d8a0.jpg  1424-b84df4b0.jpg


    1427-7672d288.jpg  1423-479afacf.jpg


    1429-16eea891.jpg  1420-b918b2c2.jpg


    1418-152539a8.jpg


    1434-3b6a9884.jpg


    :D:D War wohl ein großer Brocken? :D:D


    1432-1aee0ba4.jpg 1430-9d0e093f.jpg


    Immer wieder teilweise restaurierte Überreste der Grenzbefestigungsanlagen.


    1431-32c14a5c.jpg


    1436-c20b5a1e.jpg


    1445-9374d6bb.jpg  1448-151d5b9a.jpg


    1449-12960071.jpg


    1443-696be99f.jpg




    1447-99bb27c5.jpg


    Wir nähern uns Frankenheim/ Rhön.


    1442-2d3cbe69.jpg


    Eine matschige Angelegenheit!


    1441-286f57ee.jpg


    1452-000e1b53.jpg


    1444-cd94d6aa.jpg


    1439-d559a0fe.jpg


    1450-e7be8654.jpg


    1440-9b015874.jpg


    1446-e3e89be9.jpg


    1453-08ff52ee.jpg


    1463-ef191e1e.jpg  1466-b3041f06.jpg


    1455-c1120761.jpg


    1460-b4f5e078.jpg


    Carstens Prinzenrolle muss einfach sein!


    1461-e066dcc0.jpg


    1464-0876f507.jpg


    1467-d2115288.jpg


    1462-eeb879cf.jpg


    1454-73520614.jpg  1456-cfc8cabd.jpg


    Trockenkneipen für alle!:P:P


    1468-edf5b61e.jpg


    1457-536a6461.jpg


    1476-2bfdf57c.jpg


    1474-e48aabf4.jpg


    1479-49115579.jpg


    1478-8f7e2824.jpg


    1480-de1db306.jpg


    1477-e3382abf.jpg


    1471-b4c163ba.jpg


    1472-fc17ca2a.jpg


    1469-20710730.jpg


    Das Eisenacher Haus kommt nach 18 km wieder in Sicht.


    1473-dd6c7797.jpg


    1470-3d1002b5.jpg


    1495-f55437b7.jpg  1493-b13b2085.jpg


    Zum Abschluss lockte noch eine Fahrt mit der Rutschbahn von Noahs Segel...


    1489-3611ac75.jpg


    1498-e2def3a1.jpg


    1499-75cb5821.jpg


    1486-ff6d98d4.jpg


    1497-8c1fc7dd.jpg


    ...und die Aussicht in die Hochrhön...


    1492-5d116b23.jpg  1484-59d334a0.jpg


    1483-83a71340.jpg


    1482-42250988.jpg


    1488-1ceb4366.jpg


    ...bevor der Tag dann im Hotel mit Gerstensaft und reichlich Thüringer Klößen ausklang.


    1487-d3dbb68d.jpg


    1485-b7a07b0e.jpg


    Auch die Wanderung der Irish Onliner 2019 war wieder einmal Dank der guten Vorarbeit und Organisation von Petra und Stefan ein voller Erfolg. Alle waren mit viel Spaß bei der Sache.

    Es war einfach herrlich!

    Die nächste Wanderung kommt bestimmt!


    Euer Whiskey (Limerick Whiskey von der Emsmühle) mit Fototeam

    588_05_05_11_12_01_51.gifDr. Ulf und Inge Käsgen mit Limerick Whiskey von der Emsmühle