Autor Thema: Rückblick - von Karina Grüttner und Sigrid Würgatsch  (Gelesen 49636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Karina Grüttner

  • Administrator
  • Experte!
  • *****
  • Beiträge: 2.396
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Hund aus Gold - aussen wie innen!
    • www.irish-terrier.de
Festival der irischen Terrierrassen - einfach unglaublich schöne Erinnerungen!

Bild: Axel Terrey

Ein super Ambiente lud ein zum verweilen, genießen, träumen etc.


Liebe Terrierfreunde,

da wir immer häufiger darauf angesprochen wurden, ob wir nicht noch einmal das Festival der irischen Terrierrassen durchführen möchten, war es im Jahr 2008 wieder einmal soweit. Unser letztes gemeinsames Festival war ja auch schon eine Weile her, es fand im Jahr 2003 statt. Das Festival der irischen Terrierrassen ist ein Event, das jeden, der es einmal erlebt hat, so schnell nicht wieder loslässt. Wer die irischen Rassen liebt ist hier dabei. Ob als Gast oder aktiver Aussteller. Wir erinnern uns gerne zurück an die Festivals der vergangenen Jahre:

1. Festival: am 28. August 1994 Fulda
2. Festival: am 18. Mai 1996 Kamen
3. Festival: am 07. Juni 1998 Neuburg a. Rhein
4. Festival: am 21. Mai 2000 Hannover
5. Festival: am 19. Juli 2003 Darmstadt

Dieses Jahr haben wir gemeinsam das 6. Festival der irischen Terrierrassen in Obernkirchen durchgeführt und Frau Würgatsch hat einen sehr schönen Artikel dazu geschrieben, für den ich mich stellvertretend für uns alle ganz herzlich bedanken möchte.
Ebenso geht unser Dank an die Rassebeauftragten Frau Erhart, Frau Blänkner und Frau Möller-Sieber für die Unterstützung und Berichterstattung sowie an die vielen Fotografen, die uns das Festival unvergessen machen.

Für das Organisationsteam
Ihre/ Eure Karina Grüttner




Übergabe des Best in Show Preises durch Frau Möller-Sieber und Frau Stein
gestiftet von der Familie Stein
An dieser Stelle ein Dank an alle Spender, denn ohne sie wäre das Festival nicht möglich gewesen!




„Ein Leben war´s im Bürgerhaus von Obernkirchen, wie man sich’s nicht hätte träumen lassen.“

 Bericht von Sigrid Würgatsch

Es war zum 6. Festival der irischen Terrierrassen am 10. und 11. Mai 2008 geladen. Die Resonanz war ein einfach fantastisch.

Das hätten sich die aktiven Initiatoren – Ehepaar Grüttner, Frau Möller-Sieber, Ehepaar Blänkner, Frau Erhart, zum Festival vertreten durch Frau Roovers, nicht zuletzt Ehepaar Spiller mit ihren Ortsgruppenmitgliedern, die für die Gesamtorganisation in der Halle einschließlich für Speisen und Getränke zuständig waren, nicht träumen lassen.



Ansprache Festival
Das Richterteam, die Organisatoren und Rassebeauftragten - das Festival wird eröffnet!

Ein Riesendankeschön an alle Aktiven, auch an das Ehepaar Richter, die die Meldestelle übernommen hatten sowie die Sponsoren. Den Impuls zum Festival gab ein gemütliches Beisammensein im Rahmen der Spezialausstellung 2007 in Obernkirchen. Hier wurde die Idee vom Ehepaar Grüttner für das 6. Terrierfestival auf Grund der herrlichen Umgebung und des idealen Bürgerhauses, sprich Ausstellungshalle, geboren und Pfingsten, das liebliche Fest wurde dafür auserkoren.


Als sich die Tage des Treffens näherten, stieg die Zahl der Meldungen täglich und Keiner hätte die hohen Meldezahlen für möglich gehalten. Herausragend die Meldezahl von 30 Irish Glen of Imaal Terriern, die doch sonst kaum auf einer Ausstellungen zu sehen sind. Hierfür Ehepaar Blänkner ein kräftiges Lob. Ebenso aktiv waren Ehepaar Grüttner, die 51 Irish Terrier aktivierten, Frau Möller-Sieber 46 Irish Soft Coated Wheaten Terrier und die Kerries waren leider nur mit 15 Vertretern erschienen – woran lag es wohl? Die weitangereistesten Gäste kamen aus Spanien (Irish Terrier) und aus Ungarn (Kerry Blue Terrier). Natürlich gab es weder Anwartschaften noch Formwertnoten, sondern Platzierungen und für die Besten sehr dekorative Erinnerungsgeschenke.


BOB´s
Die vier Rassebesten vor der Entscheidung zum Best in Show

Die Besten waren: Der Irish Terrier Rüde Darren von der Emsmühle, der auch Best in Show wurde. Die Irish Soft Coated Wheaten Terrier Hündin, Wheaten my Love Lady-Shani, die es bis zum Res. BIS schaffte. Der Beste Kerry Blue Terrier ging an den Rüden Badacsonyalja Cicero aus Ungarn und Bester Irish Glen of Imaal Terrier wurde Fire & Ice Charly Brown.

Bewertet wurden die Hunde von den internationalen Zuchtrichtern Miss Ann Bradley (England), Miss Dodo Sandahl (Schweden) und Mr. Pascal Tyndall (Niederlande), auch ihnen bereitete dieses Festival viel Freude, und wir bedanken uns ganz herzlich für ihr Kommen.



Best in Show Wettbewerb

Den Höhepunkt stellte das Defilee der Paraden dar. Die Puppies traten mit 16 Vertretern an. 19 Veteranen zeigten, dass auch sie im Alter topfit sind und sich sehen lassen können. Von den Champions präsentierten sich 49 – sie wurden von den Rassevertretern Herrn Grüttner, Frau Blänkner und Frau Möller-Sieber, die auch die Kerries mit übernahm, einzeln mit Namen, allen Titeln und Auszeichnungen vorgestellt. Alle Präsentationen wurden mit viel Beifall gewürdigt.



Die Info Stände fanden viel Zuspruch




Nicht nur für Leib und Seele sorgte man, sondern auch ein Bilderbuchwetter verbreitete gute Laune und Fröhlichkeit. Bereits am Sonnabend wurden Vorbereitungen zum Gelingen der Veranstaltung getroffen. Die einzelnen Rassevertreter bauten Stände auf und gestalteten sie mit allerlei hübschen rassetypischen Souvenirs aus. Da kein Stand für die Kerry Blue Terrier vorhanden war, bemühten sich Ehepaar Jun mit allerlei aus Holz gestalteten Kerrymotiven für die Rasse zu werben – vielen Dank dafür.



Herr Dr. Würgatsch als Referent für die Rasse Kerry Blue Terrier

Weiterhin waren rassebezogene Vorträge für den Nachmittag angesetzt. Frau Blänkner referierte über den Rassestandard des Irish Glen of Imaal Terrier und wies auf wichtige Rassemerkmale hin. Herr Dr. Würgatsch befasste sich intensiv mit dem Kerrystandard und zeigte anhand von „Power-Point“-Projektionen, was unter dem Haar eines gut geschnittenen Kerry Blue Terrier stecken kann sowie unterschiedliche Bewegungsabläufe. Herr Grüttner sprach über die Anfänge der ersten Irish Terrier Zwinger im Mutterland sowie über hervorragende Züchter und Wegbereiter dieser Rasse bis heute, mit Projektionen untermalt. Frau Möller-Sieber wies speziell bei den Irish Soft Coated Wheaten Terrier auf ausgeprägte Merkmale hin, die bei dieser Rasse eine wichtige Rolle spielen. Alle Beiträge wurden mit viel Applaus bedacht.



Trimmen Festival
Die Trimmvorführungen von Frau Krüger, Herrn Uhl, Frau Meijs und Frau Grüttner fanden grosses Interesse!


Nebenbei liefen Trimmvorführungen, um das fachgerechte Trimmen bzw. Schneiden der einzelnen Rassen zu demonstrieren. Herzlichen Dank an alle, die in mühevoller Kleinarbeit diese Aufgabe übernommen hatten.



Herr Grüttner eröffnet - von der Last der Ausstellung befreit - den Festabend!

Den Abschluss des Festivals am Sonntag bildete eine Festveranstaltung mit originaler irischer Livemusik im dafür bestens umgestalteten Bürgerhaus – die Boys waren Spitze! Ein sehr schmackhaftes und leckeres warmes Büffet sorgte für eine weitere gemütliche Stimmung, die mit irischen Tänzen bis in die frühen Morgenstunden andauerte. Einen kurzen Besuch zu später Abendstunde stattete uns der Präsident des Foxterrier-Verbandes, Herr F.W. Schöneberg mit seiner Ehefrau ab.



Engagement pur - Helfer vor Ort - Familien Kastning, Spiller und Lubs!

Dank auch dem Rosenkavalier für die Muttertagsrose - dass war ein sehr gelungener Einfall.



Die untergehende Sonne von Obernkirchen, abendlicher Blick von der Liethalle ins Tal.
Eine unvergessliche Erinnerung!


Hier geht es weiter:

http://www.irish-forum.de/index.php/topic,1656.0.html






   
« Letzte Änderung: 26.12.2008, 20:43 von Karina Grüttner »
www.irish-terrier.de
Irish-Terrier von der Emsmühle
Ein Hund aus Gold - aussen wie innen!